Herkunft und Bedeutung

Seite 3595 von 3698 Ergebnisse 35941 – 35950 von 36978

Nachname ... Herkunft und Bedeutung / erste Nennung
Wäckerlein ...
  • Ableitung von Wacker mit dem Suffix -lein
  • Andreas Wäckerlein (1624)
Wäge ...
  • Lautvariante mit Umlaut von Waage
  • Johanne Friederike Wäge (1845)
Wägel / Wägele / Wägelein / Wägeli ...
  • aus einer Erweiterung mit dem Suffix -el/ -le/ -lein/ -li und Umlaut von Waage entstandene Familiennamen; auch Berufsnamen mit dem Suffix -el/ -le/ -lein/ -li und Umlaut zu mittelhochdeutsch wagen (Wagen) für den Wagner
  • Anna Barbara Wägel (1762)
Wägemann ...
  • Berufsname zu mittelhochdeutsch wegen (in Bewegung setzen, [sich] bewegen, wiegen, wägen, einschätzen, Gewicht, Zahl, Wert haben) + dem Suffix -mann für den Beamten, der die städtische öffentliche Waage bediente und die Gewichte kontrollierte
  • Alexander Wägemann (1656)
Wägener ...
  • Laut- oder Schreibvariante von Wegener oder Lautvariante von Wagener
  • Wägener (1677)
Wäger ...
  • Berufsname zu mittelhochdeutsch wæger (Wäger, Waagemeister an der Stadtwaage)
  • Weghere (1270)
Wägerle / Waegerle ...
  • aus einer Erweiterung mit dem Suffix -le von Wäger entstandene Familiennamen
  • Jakob Friedrich Wägerle (1788)
Wägner ...
  • Laut- oder Schreibvariante von Wegner oder Lautvariante von Wagner
  • Andreas Wägner (1640)
Wähe ...
  • Übername zu mittelhochdeutsch wæhe (kunstvoll, zierlich, fein, vornehm, stolz; kunstvolle Arbeit, kunstvolle Ausführung einer Sache)
  • Cunrat Wäh (1291), Johann Wähelin (1294)
Wähling / Wähler ...
  • Ableitungen von Wöhling, Wöhler
  • Wahler (1657)

Copyright © 2009-2024+ Deutsche Nachnamen Alle Rechte vorbehalten.